Praxis

Damit Sie auf dem richtigen Dampfer sind

In meinen Coachings geht es um Sie und darum, wie Sie Ihr persönliches Glück finden sowie Ihre Life-Balance und Ihren Erfolg leichter und nachhaltiger erreichen.

COACHING

Im professionellen Coaching schauen wir Ihre gegenwärtige Lebenssituation in einem grösseren Zusammenhang an. Wir machen uns auf Entdeckungsreise nach Ihren Persönlichkeitsmustern und legen frei, was in Ihnen steckt.

Während eines Coaching-Prozesses reflektieren Sie immer wieder Ihr eigenes Denken und Verhalten und lernen, auf Ihre innere Stimme und Ihre wahren Bedürfnisse zu hören und diese auch einzufordern. Das führt zu mehr Selbstbewusstsein und einem selbstbestimmteren Leben.

Es ist wichtig, Altlasten loszuwerden, um zu mehr Energie und Durchsetzungsvermögen zu gelangen. Das eigene Selbstwertgefühl steigert sich so von alleine und man wird Gestalter seines eigenen Glücks.

Bei Veränderungen oder Lebenskrisen kann Ihnen ein Coaching zu mehr Klarheit und Mut für anfallende Entscheidungen verhelfen. Oft kann auch schon die kleinste Veränderung sehr viel Positives auslösen und das Leben in einfacher Weise lebendiger machen.

Ein Coaching muss jedoch nicht immer das Ziel haben, Änderungen herbei zu führen. Es kann auch zu einer Klärung und Bestätigung eines Ist-Zustandes führen. Vieles kann, wenn es erst einmal verstanden worden ist, angenommen und oft sogar geliebt werden.

Ablauf
Den Coaching-Ablauf richte ich individuell auf Ihre Bedürfnisse und Zielsetzungen aus. Daher variiert dieser zwischen 1 und 6 Coaching-Sessions à 1 – 1,5 Stunden. So wenig wie möglich – so lange wie nötig.

Kosten
Eine Session professionelles Coaching à 60 Minuten kostet CHF 120.–.


"Man kann einen Menschen nichts lehren. Man kann ihm nur helfen, es in sich selbst zu entdecken."
GALILEO GALILEI

Systemisch-lösungsorientiertes Coaching

Im systemisch-lösungsorientierten Coaching wird davon ausgegangen, dass Sie als Mensch alle Ressourcen, bzw. Voraussetzungen in sich tragen, um mit sich selbst und anderen förderlich umzugehen und herausfordernde Situationen souverän zu meistern. Sie sind der Experte für sich selber.

Systemisch bedeutet, dass Sie in einer Wechselwirkung mit Bezugspersonen (Familie, Freunde, Arbeitskollegen) und dem Lebensumfeld (Arbeit, Wohnsituation etc.) stehen. Alles beeinflusst einander gegenseitig. Sie können sich das wie verschiedene Zahnräder vorstellen, die ineinander greifen. Dreht sich irgendwo ein Rad, beeinflusst das die anderen Räder mit.

Im lösungsorientierten Ansatz geht es um die zentrale Frage des „Wie“ und nicht des „Warum“. Die Frage nach dem „Warum“ kann insofern wichtig sein, um z.B. allfällige Zusammenhänge und Parallelen der Lebensereignisse aufzudecken, aber der Lösung ist es schlichtweg egal, warum das Problem entstanden ist. Im lösungsorientierten Coaching interessieren uns die Ressourcen, die ein Mensch hat und nicht die Symptome – denn leider wird der Blick viel zu oft auf das Krankmachende gerichtet und man ist defizitorientiert. Mit Ressourcen meinen wir alles, was einen Menschen gesund hält, was ihn unterstützt, stärkt, nährt, was ihm bereits einmal in einer ähnlichen Situation geholfen und wie er bisherige Schwierigkeiten und Krisen gemeistert hat. Häufig lässt sich darin nämlich eine Kompetenz finden, die für den aktuellen Prozess genutzt werden kann.

Die wissenschaftliche Erklärung für die Blickrichtung weg von den Defiziten und hin zu den bereits vorhandenen Kompetenzen ist die folgende: Für jede Gewohnheit, also auch für solche, die Sie vielleicht als Problem sehen und loswerden möchten, gibt es in Ihrem Gehirn eine neuroanatomische Basis. Wenn sie also alte Gewohnheiten loswerden möchten, muss ein neues neuronales Netzwerk im Gehirn gelegt werden, was durch das Lernen und Ausführen von neuen Gewohnheiten geschieht. Stellen Sie sich eine Murmelbahn vor, die Sie jeweils als Kind mit Sand gebaut und von der Spitze her die farbige Murmel die Bahn hinunterlaufen lassen haben. Mit der Zeit wurde diese Rille immer tiefer und die Murmel lief auch bei neu hinzugebauten Bahnen immer diese stärkere Rille hinab. Das sind unsere Gewohnheiten, Erfahrungen, Verhaltensmuster. Wollen Sie nun ein neues Verhaltensmuster ausüben, da das „alte“ nicht mehr dienlich oder förderlich ist, müssen Sie zuerst eine neue Rille „bahnen“ (neues neuronales Netzwerk im Gehirn).

Der erste Schritt zur Veränderung ist immer die Selbsterkenntnis. Sind die oft unbewussten „Mechanismen“ erst einmal erkannt, können Sie die von Ihnen gewünschten neuen Verhaltensweisen integrieren.

Unterschied Coaching und psychologische Beratung

Oft werde ich gefragt, was denn genau der Unterschied zwischen einem Coaching und einer psychologischen Beratung ist, deshalb hier eine kurze Erklärung:

Coaching ist eine Form von Beratung und äusserst positiv, ressourcenorientiert und prozessbegleitend. In einem Coaching wird eine Lösung erarbeitet, die vom Coachee (Klienten) kommt. Beim systemisch-lösungsorientierten Coaching, welches ich praktiziere, wird das ganze Umfeld des Menschen mit all seinen Wechselwirkungen miteinbezogen. Der Fokus liegt auf den Ressourcen und Potentialen, um den Blick für neue Lösungen zu öffnen und die Selbstregulierungskräfte zu mobilisieren. Ich frage also nicht nach dem „Warum“, sondern dem „Wie“. Der Blick wird auf das gewünschte Ziel und nicht auf die Ergründung der belastenden Situation gerichtet. Das ist ein entscheidender Unterschied zur psychologischen Beratung.

Die Arbeitsweise nach der Lösungsorientierung hat sich als sehr nachhaltig erwiesen, denn mit der Sicht auf eine gelingende Zukunft können Menschen selber mit all den ihnen zur Verfügung stehenden Stärken, möglichen Auswirkungen und ihrem ganzen Potenzial aktiv neue Wege gestalten.

Bei Mehr-Sicht Coaching gehen Sie also auf Schatzsuche statt auf Fehlerfahndung.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.