Kinesiologie für Kinder

Die Arbeit mit Kindern liegt mir besonders am Herzen und als Mutter zweier Kinder (11 und 13 Jahre) kenne ich die Sorgen und Ängste der Kinder und Eltern. Kinder haben ihren eigenen Lernrhythmus, um das Leben Stück für Stück begreifen zu können und brauchen dafür Zeit und Raum. Das ist nicht immer ganz einfach in unserer schnelllebigen und reizüberfluteten Welt.

Kinder denken anders als Erwachsene und ich liebe es, in ihre Welt einzutauchen. Sie haben oft unglaublich tolle und unkonventionelle Ideen und Lösungsansätze. Bei Kindern zeigen sich positive Veränderungen häufig schneller als bei Erwachsenen und sie spüren intuitiv, dass ihnen die Kinesiologie hilft und Erleichterung bringt.

Eine Sitzung mit Kindern dauert in der Regel nicht länger als 1 Stunde und ich arbeite spielerisch mit Bewegungsübungen, Farbbrillen, Gefühlskarten, Klanggabeln, Akupunkturpunkten, Bachblüten, Sorgenfresser-Puppen, Tierfiguren, Ölen u.v.m.

Kinder-Kinesiologie

Häufige Themen bei Kindern, bei welchen die Kinesiologie Unterstützung bieten kann, sind:

Körperliche Beschwerden:

  • Allergien, Heuschnupfen
  • Bauchschmerzen
  • Bettnässen
  • Fingernägel kauen
  • Kopfschmerzen
  • Narben, welche schlecht verheilen
  • Stottern
  • Verdauungsprobleme
  • Zähne knirschen

Emotionale Themen:

  • Ängste, Wutanfälle
  • mangelndes Selbstvertrauen
  • Ein- und Durchschlafschwierigkeiten, Träume
  • sich nicht wehren oder abgrenzen können
  • bevorstehende Neuerungen wie z.B. Kindergarten- oder Schuleintritt, Geburt eines Geschwisterchens, Trennung der Eltern

Schulproblemen:

  • Prüfungsangst
  • Lernschwierigkeiten
  • Konzentrationsprobleme
  • Leistungsdruck, Überforderung
  • Rechen-, Schreib- und Leseschwäche
  • Nervosität

Vertiefte Informationen zu den einzelnen Gebieten finden Sie unter der Rubrik Anwendungsbereiche.