2. Bild Praxisraum_mit Liege

Bedeutung

Das Wort "Kinesiologie" kommt aus dem griechischen und bedeutet "Die Lehre der Bewegung" (Kinesis = Bewegung und Logos = Lehre).

KINESIOLOGIE

Stellen Sie sich vor, Sie sitzen in einem Gummiboot Richtung Miami, was ihr bewusster Wunsch, ja vielleicht sogar Herzenswunsch ist und Sie paddeln eifrig. Das Gummiboot hängt jedoch per Seil an einem grossen Ozeandampfer (Unterbewusstsein, Glaubenssätze wie z.B. „Du kannst das nicht“) in Richtung Kapstadt. Was denken Sie, wo wird Ihre Reise wohl enden?

Was wir denken, sagen und fühlen und wie unser Alltag abläuft mit ähnlichen Situationen, in die wir stets hineingeraten oder den selben unliebsamen Personen, denen wir begegnen, wird oft bestimmt von tiefer liegenden Verhaltensweisen und Einstellungsmustern. Vergangene Erfahrungen haben einen direkten Bezug dazu, wie und warum wir auf die Weise reagieren, wie wir es in der Gegenwart tun. Auch Krankheiten sollten nicht einfach als Störungen betrachtet werden, die man im ärztlichen Reparaturservice beheben kann. Sie können vielmehr eine Aufforderung unseres Körpers sein, die Ursache der Erkrankung auf der mentalen oder psychischen statt der rein physischen zu suchen. 

Die Kinesiologie ist eine ganzheitliche, effektive und anerkannte Methode der Komplementärtherapie und geht davon aus, dass die Voraussetzung für Gesundheit ein harmonisches Gleichgewicht zwischen Körper, Geist und Seele ist. Diese drei Komponenten sind miteinander verbunden und beeinflussen sich gegenseitig. Haben Sie zum Beispiel Zahnschmerzen, dann schlägt sich das auch aufs Gemüt. Oder erhalten Sie eine schlechte Nachricht, bekommen Sie weiche Knie und müssen sich setzen.

Erlebnisse (ob positive oder negative) sind wie in einem Tresor in uns drin gespeichert (neurologisch gesehen im Nervensystem und dem Zellgedächtnis) und der kinesiologische Muskeltest, das „Werkzeug“ der Kinesiologie, ist wie ein Schlüssel zum Tresor. Er bietet die Möglichkeit, versteckte und oft gegen unseren Willen laufende Muster und Handlungen oder auch Ungleichgewichte im Energiehaushalt aufzudecken. Mit dem Verstand würde der Mensch nicht freiwillig wählen zu leiden. Der Informationsfluss des Muskeltests läuft auf chemischem Weg, da die Muskelzellen mit den Nerven- resp. Gehirnzellen kommunizieren. Mehr zum Muskeltest finden Sie unter der entsprechenden Rubrik.

Kinesiologie schafft neuen Zugriff auf ungenutztes Potential, baut Stress ab, löst Blockaden, ersetzt Störprogramme durch neue konstruktive, verbessert die Leistungsfähigkeit, verhilft zur Entscheidungsfindung und aktiviert die Selbstregulierungskräfte. Denn grundsätzlich besitzt jeder Mensch die Fähigkeit, ein inneres Gleichgewicht zwischen Körper, Geist und Seele aus eigenen Kräften herzustellen. 

Wenn nun also Ihr Bewusstsein und Unterbewusstsein wie zwei Ruderer in einem Boot sitzen und mit vereinten Kräften das selbe Ziel ansteuern, werden Ihre Energien aktiviert, das Selbstvertrauen wächst und Sie kommen ganz eigenmächtig in Miami an ;-).

Anwendungsbereiche

Die Kinesiologie ist eine sanfte Methode für Menschen jeder Altersgruppe. Sie ist sehr gut kombinierbar und eignet sich auch zur Begleitung anderer Behandlungsmethoden, aber sie ersetzt auf keinen Fall einen Arztbesuch. Als Kinesiologin stelle ich keine Diagnosen und gebe keine Heilversprechen ab.

Körperliche Ebene:

  • Fühlen Sie sich oft erschöpft?
  • Stehen Sie ständig unter Strom?
  • Haben Sie häufig Rücken- oder Kopfschmerzen?
  • Leiden Sie an Unverträglichkeiten und Allergien?
  • Möchten Sie wieder schlafen wie ein Murmeltier?
  • Macht Ihnen Ihr Gewicht oder Ihre Verdauung zu schaffen?
  • Leiden Sie unter körperlichen Beschwerden, für die der Arzt keine organische Ursache findet?

Emotionale Ebene:

  • Nimmt Ihnen der Stress die Lebensfreude?
  • Leiden Sie unter Stimmungsschwankungen?
  • Möchten Sie sich von Ihrem schlechten Gewissen befreien?
  • Macht Ihnen Ihre Angst oft einen Strich durch die Rechnung?
  • Möchten Sie Ihr Selbstwertgefühl und Ihr Selbstvertrauen stärken?
  • Regen Sie sich immer über dieselben Dinge auf oder landen Sie in stets ähnlichen Situationen?
  • Macht Ihnen eine Person das Leben schwer oder nervt Sie ein bestimmter Typus von Menschen?

Mentale Ebene:

  • Glauben Sie nicht an sich selbst?
  • Hindern Sie einschränkende Denkmuster an Ihrem Tun?
  • Leiden Sie unter Motivationsproblemen und Leistungsabfall?
  • Haben Sie ein Ziel vor Augen und es hapert an der Umsetzung?
  • Stehen Sie vor einer grossen Herausforderung oder entscheidenden Prüfung?
  • Haben Sie Mühe, sich zu konzentrieren und neue Informationen aufzunehmen?

Diese Aufzählung ist nicht abschliessend, sie soll lediglich eine Auswahl aufzeigen.


"Was wir wissen, ist ein Tropfen, was wir nicht wissen, ein Ozean."
ISAAC NEWTON

Ablauf & Tarif

Ablauf:

Die kinesiologische Sitzung beginnt mit einem ausführlichen Gespräch, in welchem Sie Ihr Anliegen und Ihre Erwartungshaltung einbringen. Ausgehend von Ihren Wünschen und Bedürfnissen erarbeiten wir gemeinsam ein motivierendes Therapieziel. Während der kinesiologischen Behandlung ermittelt wir mit dem Muskeltest die geeignete Methode und Ausgleichstechnik, die Sie am besten darin unterstützt, Ihr Ziel zu erreichen. Wir nutzen also das Gespräch für die Kommunikation „mit dem Kopf“ und den Muskeltest für das Wissen „aus dem Bauch“. Das führt zu klaren Entscheidungen und persönlicher Kraft und Sicherheit. Ein reflektierendes Abschlussgespräch rundet die gesamte Sitzung ab.

Die Behandlung findet je nach Methode und Ihrem Bedürfnis im Liegen, Stehen oder Sitzen – in bequemer Kleidung – statt.

Die erste Sitzung dauert ca. 90 bis 120 Minuten und Folgesitzungen ca. 60 – 90 Minuten. Durch die Energiearbeit werden Sie sich nach der Sitzung ausgeglichen, entspannt und manchmal sogar ein wenig müde fühlen. Um diesen Körpersignalen nachgehen zu können und die erfahrenen Veränderungen zu integrieren ist es wichtig, dass Sie sich nach einer Sitzung genug Zeit und Raum geben.

Tarif:

Da ich noch in der Ausbildung zur dipl. hol. Kinesiologin bin, kommen Sie in den Genuss einer Behandlung à 60 Minuten für CHF 50.–. Die Bezahlung erfolgt im Anschluss an die Sitzung mittels TWINT oder in bar.

Muskeltest

Der Muskeltest ist das zentrale Arbeitsinstrument in der Kinesiologie und ein Kommunikationsmittel mit dem Körper. Er gibt Zugang zum Unterbewusstsein und ist ein auf Muskelspannung beruhendes Bio-Feedbacksystem wie es auch andere gibt (z.B. Messung der Pulsfrequenz), jedoch spürt die getestete Person die Veränderung direkt am eigenen Körper.

Mit dem Muskeltest wird die Wirkung äusserer und innerer Einflüsse (Gedanken, Gefühle, Stressoren etc.) auf den Organismus getestet. Damit lassen sich einerseits Ungleichgewichte im Energiekreislauf aufdecken, anderseits können individuell geeignete Ausgleichstechniken ermittelt werden.

Und wie funktioniert nun der Muskeltest? Der Mensch nimmt innerhalb von Sekundenbruchteilen äussere sowie auch innere Reize (Gedanken, Gefühle) über das vegetative Nervensystem auf, bewertet diese und reagiert darauf. Weil der Mensch automatisch muskulär auf Impulse reagiert, ist der Muskel das Erste, was anzeigt. Würde in diesem Moment, wo Sie dies lesen, eine Schlange in ihr Blickfeld kommen, würde Ihr Körper automatisch die Augen und den Mund aufreissen.

Wird nun der Getestete einem Reiz ausgesetzt (z.B. in Form einer Frage oder an das Denken eines ungelösten Konflikts), reagiert der Muskel mit einer Veränderung des Muskeltonus. Auf einen als negativ empfundenen Reiz leitet das Gehirn Stress-Signale an den Muskel weiter und dieser reagiert mit Nachgeben. In Reaktion auf einen als positiv empfundenen Reiz hält der Muskel stand, er bleibt stark. Der Muskeltest ist keine Kraftübung, sondern ein Messinstrument der Energie und des Gleichgewichts im Körper.

In der Kinesiologie geht man davon aus, dass der Körper ab Kindesbeinen alle Emotionen, Verletzungen etc. speichert und jede Reaktion abgerufen werden kann. Der Körper ist also eine Art Datenbank, in der sämtliche wichtigen positiven und negativen Ereignisse eines Menschenlebens gespeichert sind. Der Muskeltest reicht über die Körpermechanik hinaus in ein umfassenderes Informationsfeld.

Das Muskeltesten wurde übrigens schon vor 2000 Jahren von Hippokrates verwendet, um neurologische Verletzungen an Soldaten zu diagnostizieren und auch die Maya-Indianer verwendeten vor über 500 Jahren eine einfache Methode des Muskeltestens, um zu prüfen, ob das Wasser einer Quelle trinkbar war.

Methoden und Ausgleichstechniken

Bereits abgeschlossene Methoden:

  • Touch for Health I bis IV
  • Brain Gym I + II
  • Edu-Kinestetik für Fortgeschrittene:
    Die sieben Dimensionen der Intelligenz
  • Three in One Concepts: Tools of the Trade / One Brain
  • Chakra-Balancing
  • Medizin, Anatomie, Pathologie, Psychologie
    (150 h Medizinisches Grundwissen)
  • Berufsidentität
  • Gesundheitsverständnis, Menschenbild, Ethik

Ausgleichstechniken:

  • Akupressur
  • Ausstreichen von Meridianen
  • Arbeit an Reflexzonen
  • Blütenessenzen
  • Visualisierungen

Wissenswertes

KineSuisse – Berufsverband für Kinesiologie
Das Einhalten der Schweigepflicht ist für mich selbstverständlich und ich gehe sorgfältig mit persönlichen Daten um. Als KineSuisse-Mitglied halte ich mich an die ethischen Richtlinien des Berufsverbandes für Kinesiologie.

Krankenkassenanerkennung
Während meiner Ausbildung zur diplomierten holistischen Kinesiologin ist meine Dienstleistung leider noch nicht Krankenkassen anerkannt. Sie profitieren jedoch von einem vergünstigten Stundenansatz von CHF 50.–.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.